Datenschutzerklärung der Plusnet GmbH als Websitebetreiber

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Plusnet GmbH
Mathias-Brüggen-Str. 55
50829 Köln
T +49 221 669-8050
F +49 221 669-8059
info@plusnet.de
www.plusnet.de

II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Sarah Haghdoust
EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Durlacher Allee 93
76131 Karlsruhe
datenschutz@enbw.com

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt auf Basis einer der nachfolgenden Rechtsgrundlagen.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Personenbezogene Daten können darüber hinaus gespeichert werden, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Die Daten werden auch dann gespeichert oder gelöscht, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung die weitere Speicherung erforderlich ist.

4. Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten

Grundsätzlich erfolgt die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten an uns freiwillig. Für einige der von uns angebotenen Leistungen ist es jedoch erforderlich, dass Sie uns Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen, damit wir die Leistung erbringen können. So brauchen wir zum Beispiel Ihre E-Mail Adresse, um unseren Newsletter versenden zu können. Sofern Sie uns Ihre personenbezogenen Daten, die für unsere Leistungserbringung notwendig sind, nicht zur Verfügung stellen, können wir die Leistung nicht erbringen.

IV. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

(1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
(2) Das Betriebssystem des Nutzers
(3) Die IP-Adresse des Nutzers
(4) Datum und Uhrzeit des Zugriffs
(5) Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
(6) Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

V. Verwendung von Cookies

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Beim Aufruf unserer Website wird der Nutzer über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und seine Einwilligung zur Verarbeitung der in diesem Zusammenhang verwendeten personenbezogenen Daten eingeholt. In diesem Zusammenhang erfolgt auch ein Hinweis auf diese Datenschutzerklärung. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies finden Sie in dieser Erklärung unter VIII.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist bei Vorliegen einer diesbezüglichen Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.

d) Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

VI. Newsletter

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit, kostenfreie Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt. Dabei handelt es sich mindestens um die E-Mail-Adresse.

Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung optional erhoben:

(1) Anrede
(2) Name
(3) Vorname
(4) Titel
(5) Datum und Uhrzeit der Registrierung

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen.

Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern. Außerdem muss Plusnet dem Nutzer gegenüber gemäß Art 7 Abs. 1 DSGVO jederzeit nachweisen können, dass Sie in die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zweck des Newsletterversands eingewilligt haben.

Zur statistischen Auswertung und Optimierung des Newsletters sowie für die Kategorisierung der Nutzer verwenden wir Trackingdienste, die mit unserem Newsletter verbunden sind. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Trackingdiensten finden Sie in dieser Erklärung unter VII.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers, optional Vor- und Nachname, Position und Titel werden demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

Die sonstigen im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.

VII. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite sind für unterschiedliche Informationsbedürfnisse verschiedene Kontaktformulare vorhanden, die für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

Webseite Mindestangaben Optionale Angaben
- Diese Angaben sind Pflichtfelder für die Zwecke der Kontaktaufnahme Angaben, die der Nutzer freiwillig machen kann
Kundenanfragen E-Mail-Adresse, Name, Vorname, Thema Kundennummer, Vertragsnummer, Anrede, Unternehmen, Bereich, Adresse, Telefon, Telefax
Produktbezogene Kontaktformulare Interessent/Kunde, Interessengebiet, Anrede, Vorname, Name, Unternehmen, Adresse, Unternehmensgröße, E-Mail-Adresse, Mitteilung Telefon, Mobilfunkrufnummer, gewünschter Kontaktweg
Stadtwerke, Kommunen Interessent/Kunde, Anrede, Vorname, Name, Unternehmen, Unternehmensgröße, Adresse, Email, Mitteilung des Nutzers Bereich, Telefon, Mobilfunkrufnummer, Telefax, gewünschter Kontaktweg (Telefon oder E-Mail)
Geschäftspartner der Plusnet werden Gewünschter Typ der Geschäftspartnerschaft, Unternehmen, Anrede, Nachname, Vorname, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Terminvorschläge, Mitteilungen des Nutzers, Angaben zum Kerngeschäft, Internetpräsenz, Anzahl Mitarbeiter, Anzahl Untervertriebspartner, Anzahl Mitarbeiter Bereich Service, RIPE-Mitgliedschaft, alternative bestehende Geschäftspartnerschaften, Angaben zum Erstkontakt mit Plusnet

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

(1) Die IP-Adresse des Nutzers
(2) Datum und Uhrzeit der Registrierung

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt darin, Anfragen über unser Kontaktformular bearbeiten zu können. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.
Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Zu diesem Zweck kann er z.B. eine E-Mail schicken an widerruf@plusnet.de. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

VIII. Trackingdienste

Plusnet setzt die nachfolgenden Trackingdienste ein. Die Rechtsgrundlage für den Einsatz dieser Dienste ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Über eine Opt-Out Möglichkeit zu den jeweiligen Diensten können Sie dem Tracking jederzeit widersprechen, sodass kein weiteres Tracking erfolgt.

1. Google Analytics

Auf unserer Website verwenden wir Google Analytics, einen Webanalysedienst von Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA („Google“), mithilfe dessen „Analyse-Cookies“ auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Das bedeutet, dass Informationen über die Nutzer und über die Nutzung unserer Websites an Google übermittelt und dort in unserem Auftrag verarbeitet werden, mit dem Ziel, Berichte über Websiteaktivitäten zu erstellen, die Besuche und Besucher der Websites zu zählen und ähnliche Dienstleistungen für uns zu erbringen. Dazu gehört auch die Übermittlung Ihrer IP-Adresse, die jedoch nicht in den sonstigen Datenpool von Google gelangt. Zudem wird Ihre IP-Adresse verkürzt (gewöhnlich innerhalb der Europäischen Union) und von Google nur in dieser verkürzten Form gespeichert. Was die Datenspeicherung in den Vereinigten Staaten anbelangt, so sorgt Googles Selbstzertifizierung entsprechend den Privacy Shield-Bestimmungen für ein angemessenes Datenschutzniveau.

Die durch das Tracking gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden. In unserem Fall bewahren wir die Daten für 14 Monate auf.

Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten für diese Zwecke widersprechen, indem Sie ein Browser-Plugin installieren (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de). Weitere Informationen über Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/gb.html.

2. Google Ads Conversion

Auf unserer Website verwenden wir Google Ads Conversion, einen Dienst zur Internetwerbung von Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA („Google“), der es uns ermöglicht, Anzeigen in den Suchmaschinenergebnissen von Google und im Google-Werbenetzwerk zu platzieren. Sofern Sie über eine Google-Anzeige auf unsere Website gelangt sind, wird durch Google ein sogenannter Conversion-Cookie auf ihrem Endgerät abgelegt. Der Conversion-Cookie speichert personenbezogene Daten wie Ihre IP-Adresse und die von Ihnen besuchten Websites. Diese Daten werden genutzt um Besuchsstatistiken für unsere Website zu erstellen. Mit Hilfe der Besuchsstatistiken wird die Gesamtzahl der Nutzer herausgefiltert, die über eine Ads-Anzeige unsere Website besucht haben. Damit wird die Wirkung der jeweiligen Ads-Anzeige ermittelt und für die Zukunft optimiert. Ihre personenbezogenen Daten werden an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen und dort gespeichert. Was die Datenspeicherung in den Vereinigten Staaten anbelangt, so sorgt Googles Selbstzertifizierung entsprechend den Privacy Shield-Bestimmungen für ein angemessenes Datenschutzniveau.

Die durch das Tracking gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden. In unserem Fall bewahren wir die Daten für 30 Tage auf.

Sie können der interessenbezogenen Werbung durch Google widersprechen, indem Sie von jedem der von Ihnen genutzten Internetbrowser den Link www.google.de/settings/ads öffnen und dort die gewünschten Einstellungen vornehmen.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abgerufen werden.

3. Google Remarketing

Auf unserer Website verwenden wir Google Remarketing, eine Funktion Google-Adwords von Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA („Google“), Google Remarketing ermöglicht mit Hilfe von Cookies die Einblendung interessenrelevanter Werbung. Der Cookie speichert personenbezogene Daten des Besuchers unserer Website und ermöglicht so dessen Wiedererkennung und Identifizierung mit jedem Aufruf einer Website, auf welcher der Dienst von Google Remarketing integriert wurde. Dadurch verarbeitet Google personenbezogene Daten wie die IP-Adresse oder das Surfverhalten des Besuchers der Website und ist in der Lage. Interessenrelevante Werbung zu schalten. Ihre personenbezogenen Daten werden an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen und dort gespeichert. Was die Datenspeicherung in den Vereinigten Staaten anbelangt, so sorgt Googles Selbstzertifizierung entsprechend den Privacy Shield-Bestimmungen für ein angemessenes Datenschutzniveau.

Die durch das Tracking gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden. In unserem Fall bewahren wir die Daten für 90 Tagen auf.

Sie können der interessenbezogenen Werbung durch Google widersprechen, indem Sie von jedem der von Ihnen genutzten Internetbrowser den Link www.google.de/settings/ads öffnen und dort die gewünschten Einstellungen vornehmen.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abgerufen werden.

4. Inxmail

Unsere Website nutzt den Dienst Inxmail der Firma Inxmail GmbH, Wentzingerstr. 17, 79106 Freiburg, Deutschland, für den Versand von Newslettern. Mit Inxmail wird der Versand von Newslettern organisiert und analysiert. Mit Hilfe von Inxmail können wir feststellen, ob eine Newsletter-Nachricht geöffnet und gegebenenfalls welche Links angeklickt wurden. Weiterhin ermöglicht es Inxmail die Empfänger des Newsletters zu kategorisieren und die Newsletter an verschiedene Zielgruppen anzupassen. Weitere Information über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Inxmail finden Sie auf https://www.inxmail.de/dsgvo.

Die durch das Tracking gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden. In unserem Fall bewahren wir die Daten für den Zeitraum auf, indem Sie unseren Newsletter abonniert haben.

Sofern Sie nicht wünschen, dass eine Analyse durch Inxmail erfolgt, müssen Sie den Newsletter abbestellen. Ein entsprechender Link steht hierfür in jeder Newsletternachricht zur Verfügung. Alternativ können Sie sich auch an widerruf@plusnet.de wenden, um Ihre Einwilligung zu widerrufen.

5. Pardot

Unsere Website verwendet Pardot Services, ein Analysetool der salesforce.com, inc, The Landmark @ One Market Street, San Francisco, CA 94105, USA. Pardot ist ein Dienst, mit dem u.a. der Versand von Newslettern organisiert und analysiert werden kann. Wenn Sie Daten zum Zwecke des Newsletterbezugs eingeben (z.B. E-Mail-Adresse), werden diese auf den Servern von Pardot in den USA gespeichert.

Pardot verfügt über eine Zertifizierung nach dem “EU-US-Privacy-Shield”.
Mit Hilfe von Pardot können wir unsere Newsletterkampagnen analysieren. Wenn Sie eine mit Pardot versandte E-Mail öffnen, verbindet sich eine in der E-Mail enthaltene Datei (sog. web-beacon) mit den Servern von Pardot in den USA. So kann festgestellt werden, ob eine Newsletter-Nachricht geöffnet und welche Links ggf. angeklickt wurden. Außerdem werden technische Informationen erfasst (z.B. Zeitpunkt des Abrufs, IP-Adresse, Browsertyp und Betriebssystem). Diese Informationen können nicht dem jeweiligen Newsletter-Empfänger zugeordnet werden. Sie dienen ausschließlich der statistischen Analyse von Newsletterkampagnen. Die Ergebnisse dieser Analysen können genutzt werden, um künftige Newsletter besser an die Interessen der Empfänger anzupassen.

Wenn Sie keine Analyse durch Pardot wollen, müssen Sie den Newsletter abbestellen. Hierfür stellen wir in jeder Newsletternachricht einen entsprechenden Link zur Verfügung. Alternativ können Sie sich auch an widerruf@plusnet.de wenden, um Ihre Einwilligung zu widerrufen.
Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters sowohl von unseren Servern als auch von den Servern von Pardot gelöscht

6. Leadlogic

Unsere Webseite nutzt die Zählpixeltechnologie der wiredminds GmbH (www.wiredminds.de) zur Analyse des Besucherverhaltens. Dabei werden ggf. Daten erhoben, verarbeitet und gespeichert, aus denen unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt werden. Wo möglich und sinnvoll werden diese Nutzungsprofile vollständig anonymisiert. Hierzu können Cookies zum Einsatz kommen. Cookies sind kleine Textdateien, die im Internet-Browser des Besuchers gespeichert werden und zur Wiedererkennung des Internet-Browsers dienen. Die erhobenen Daten, die auch personenbezogene Daten beinhalten können, werden an wiredminds übermittelt oder direkt von wiredminds erhoben. wiredminds darf Informationen, die durch Besuche auf den Webseiten hinterlassen werden, nutzen um anonymisierte Nutzungsprofile zu erstellen. Die dabei gewonnenen Daten werden ohne die gesondert erteilte Zustimmung des Betroffenen nicht benutzt, um den Besucher dieser Webseite persönlich zu identifizieren und sie werden nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Soweit IP-Adressen erfasst werden, erfolgt deren sofortige Anonymisierung durch Löschen des letzten Nummernblocks.

Die Daten werden nicht bei uns gespeichert.

Über den nachfolgenden Link können Sie der Erfassung Ihrer Besucher-Session für die Web-Analyse widersprechen:

https://wm2.wiredminds.de/track/cookie_mgr.php?mode=dont_track_ask&websitesel=e519d9c33cd726d3&lang=de

IX. Plugins und Tools

Unsere Website nutzt Plugins der Seite YouTube. Betreiber der Seite ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA, eine Tochtergesellschaft der Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA

Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.

Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

X. Customer Relationship Management

Unsere Website verwendet das CRM-System des Anbieters salesforce.com Germany GmbH, Erika-Mann-Str. 31, 80636 München. Salesforce nutzt die Daten der Nutzer zur technischen Verarbeitung von Anfragen über das Kontaktformular.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, die Anfragen unserer Nutzer schneller und effizienter bearbeiten zu können.

Zur Verwendung von Salesforce ist die Angabe einer korrekten E-Mail Adresse notwendig. Im weiteren Verlauf der Bearbeitung von Anfragen kann es notwendig sein, weitere Daten wie Name und Adresse des Nutzers zu erheben.

Sollten Sie mit einer Datenverarbeitung durch Salesforce nicht einverstanden sein, bieten wir Ihnen alternative Kontaktmöglichkeiten per E-Mail, Telefon, Telefax oder Post an. Die entsprechenden Adressen finden Sie unter der Rubrik "Kontakt" auf www.plusnet.de.

Salesforce ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine zusätzliche Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten, sofern Daten in den USA verarbeitet werden.

Weitere Informationen erhalten die Nutzer in der Datenschutzerklärung von salesforce: https://www.salesforce.com/de/company/privacy/.

XI. Live-Chat

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wenn Sie den Live-Chat aufrufen, erhebt Plusnet zu Beginn Ihre IP-Adresse und der Verlauf der Live-Chats. Darüber hinaus speichern wir den Verlauf der Live-Chats. Unser Live-Chat verwendet ferner ein Cookie. Was Cookies sind, erläutern wir oben unter Abschnitt V. "Verwendung von Cookies". Plusnet erfasst und speichert auf diese Weise Ihre Eingabe, ob Sie für ein konkretes Thema einen Chat wünschen, ob sie keinen wünschen oder ob Sie niemals einen Live-Chat wünschen. Es werden folgende Daten verarbeitet: Inhalt des Chats, Datum und Uhrzeit des Aufrufs, Browsertyp/ -version, verwendetes Betriebssystem, URL der zuvor besuchten Webseite, sowie Menge der gesendeten Daten. Die erhobenen Daten werden nicht dazu genutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren, und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Die Daten werden auch bei unserem Chatdienstleister Userlike UG (haftungsbeschränkt), Probsteigasse 44 - 46, 50670 Köln, gespeichert. Weitere Informationen können Sie dem Datenschutzhinweis von Userlike unter http://www.userlike.de/privacy_policy entnehmen.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Erhebung und Speicherung der Daten des Nutzers ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Plusnet erhebt zu Beginn Ihre IP-Adresse, um daraus das Land ermitteln zu können, aus dem Sie den Live-Chat starten. So ist es uns möglich, Ihnen einen auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Kundenservice anzubieten. Die Erhebung der IP-Adresse dient allein diesem Zweck und wird nicht dauerhaft gespeichert.
Die Verwendung des Cookies dient dazu, Sie nicht stets mit dem Hinweis auf die Möglichkeit eines Live-Chats zu belästigen, wenn Sie Live-Chats dauerhaft ablehnen.
Die Speicherung des Chatverlaufs dient dem Zweck, Ihnen unter Umständen umfangreiche Ausführungen zur Historie Ihrer Anfrage zu ersparen sowie zur beständigen Qualitätskontrolle unseres Live-Chat-Angebots.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten des Live-Chat-Verlaufs werden gespeichert, bis Ihr Anliegen vollständig erledigt ist. Ihre IP-Adresse wird nur kurzfristig gespeichert.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sofern Sie nicht wünschen, dass der Chat-Verlauf gespeichert wird, können Sie uns dies gerne unter den oben aufgeführten Kontaktdaten mitteilen. Gespeicherte Chats werden dann unverzüglich von uns gelöscht.

XII. Datenempfänger

Innerhalb von Plusnet erhalten diejenigen Stellen ihre Daten, die diese im Rahmen ihrer Tätigkeit benötigen (z.B. die Personalverwaltung, Rechtsabteilung, IT).

Auch von uns eingesetzte und im Auftrag tätige Dienstleister (sog. Auftragsverarbeiter) und Partnerfirmen erhalten Daten zu diesen Zwecken. Hierzu gehören:

  • Kundenanfragen werden über in Deutschland ansässige, freie Handelsvertreter (Vertriebspartner) oder Wiederverkäufer (Value Added Reseller) aus der IT- und Telekommunikations-Branche bearbeitet. Eine Auflistung unserer Partner finden Sie unter folgendem Link: https://www.plusnet.de/de/partner-und-reseller/partneruebersicht/
  • Dienstleister für Pardot: Publicare Marketing Communications GmbH, Städelstr. 10, 60596 Frankfurt am Main
  • Dienstleister für Salesforce: ecommeo GmbH • An der Maar 39 • 50259 Pulheim
  • Dienstleister Google Ads: momedia - performance marketing Erkrather Str. 401 | 40231 Düsseldorf
  • BARON LEINFELS | Agentur für Kommunikation • An der Bottmühle 16 • 50678 Köln

XIII. Datenübermittlung in Drittländer

Eine Übermittlung von personenbezogenen Daten in Drittländer (Länder, die weder Mitglied der Europäischen Union noch des Europäischen Wirtschaftsraums sind) findet im Rahmen der Verarbeitung von Plusnet in folgende Länder statt:

  • Pardot LLC, 950 East Paces Ferry Rd, Suite 3300, Atlanta, GA 30326, Vereinigte Staaten von Amerika.

Bitte beachten Sie, dass nicht in allen Drittländern ein von der Europäischen Kommission als angemessen anerkanntes Datenschutzniveau besteht. Für Datenübermittlungen in Drittländer, in denen kein angemessenes Datenschutzniveau besteht, haben wir angemessene Maßnahmen getroffen, wie z.B. den Abschluss sog. Standarddatenschutzklauseln, um Ihre personenbezogenen Daten zu schützen. Sie können eine Kopie dieser Maßnahmen erhalten. Bitte nutzen Sie hierzu die oben genannten Kontaktinformationen.

XIV. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.