Auch im Home-Office über den Firmenanschluss telefonieren

Für viele Menschen ist derzeit Arbeiten von zu Hause angesagt. Die Cloud-Telefonanlage von Plusnet erlaubt es, auch im Home-Office über die Bürorufnummer zu telefonieren. Wir bieten sie für wenige Euro pro Monat, bereitgestellt ist sie in der Regel in 24 Stunden und buchbar ab drei Monaten Mindestvertragslaufzeit. Eine komfortable Voice-Variante für Unternehmen jeder Größe.

Bild: © MilanMarkovic78 / Shutterstock.com

Die Cloud-Telefonanlage von Plusnet bietet im und außerhalb des Unternehmens höchsten Telefonie-Komfort zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Bild: © MilanMarkovic78 / Shutterstock.com

Die Software-basierte Cloud-Telefonanlage von Plusnet – auch bekannt unter der Marke „Tengo Centraflex“ – wird von der Plusnet GmbH in einem Rechenzentrum bereitgestellt. Dies macht es möglich, dass man von jedem Ort darauf zugreifen und sie immer und überall nutzen kann. Für die Anbindung benötigt man lediglich einen Internet-Anschluss.


Zu Hause genauso gut wie im Büro

Für Mitarbeiter bedeutet das: Sie können auch im Home-Office über ihre Bürorufnummer telefonieren – sowohl wenn sie selbst angerufen werden wie auch bei ausgehenden Telefonaten.

Die Handhabung der Cloud-TK-Anlage ist denkbar einfach: Der Plusnet-Kunde installiert auf seinem Smartphone oder Computer eine App zur Steuerung seines Cloud-Anschlusses. Zum Telefonieren nutzt er bereits vorhandene Festnetzapparate, seinen PC mit einem Headset oder sein Smartphone.

Die besonderen Vorteile: Die einzige Telefonnummer, die ein Gesprächspartner zu sehen bekommt, ist die Büronummer des Nutzers. Sämtliche Kosten laufen auf der Telefonrechnung des Arbeitgebers auf, wenn über die App der Cloud-TK-Anlage eine Verbindung hergestellt wird.


Drei verschiedene Optionen für die Nutzung im Home-Office

Die Cloud-Telefonanlage von
Plusnet – auf einen Blick:
  • Ab 3 Monate buchbar
  • Ab 1 Arbeitsplatz - für Firmen jeder Größe
  • Bereitstellung in 24 Stunden
    (zzgl. der Inbetriebnahme)
  • Erhältlich über den TK-Fachhandel (Plusnet-Vertriebspartner)

Wir bieten für unterschiedliche Anforderungen und Situationen die richtige Home-Office-Lösung:

  1. Remotefunktion: Sie sorgt dafür, dass nicht nur ausgehende Telefonate über die Cloud-Telefonanlage geführt werden können, sondern auch eingehende Anrufe beim Nutzer ankommen.

    Fürs Home-Office bedeutet das: Eingehende Anrufe werden an das Mobil- oder Festnetztelefon weitergeleitet. Bei einem ausgehenden Telefonat initialisiert die Cloud-TK-Anlage einen Rückruf zum Mobil- oder Festnetztelefon des Mitarbeiters. Nimmt dieser den Hörer ab, erfolgt der Verbindungsaufbau zum Gesprächspartner. Es entstehen in beiden Fällen geringe Weiterleitungskosten. Vorteil: Hierüber können private Anschlüsse genutzt werden, ohne dass deren Nummern sichtbar werden.

  2. Softphone: Das Softphone wird auf dem PC oder Smartphone des Nutzers installiert. Gespräche werden über die vorhandene Datenanbindung geführt. Es entstehen keine zusätzlichen Weiterleitungskosten für Gespräche. Besonders komfortabel ist das Besetztlampenfeld, das anzeigt, welche Kollegen aktuell erreichbar sind.

  3. UCC-Client: Das Paket enthält ein Softphone für PC, Tablet und Smartphone und erweitert die Softphone-Option um Unified-Communication & Collaboration (UCC)-Anwendungen: Mit Funktionen wie Desktop-Sharing, Videokonferenzen und Chat ermöglicht der UCC-Client eine verbesserte standortübergreifende Zusammenarbeit der Mitarbeiter. Wie so etwas aussieht, zeigt der Screenshot.

Screenshots: © Plusnet GmbH.

Der UCC-Client der Cloud-Telefonanlage von Plusnet: In der Desktop- und Mobile-Variante.
Screenshots: © Plusnet GmbH.


Einfach, komfortabel und preiswert: Klassiker der cloudbasierten Telefonie

Sie ist schon so etwas wie ein Klassiker und doch aktuell wie nie: Mit dem Launch der ersten Cloud-Telefonanlage vor mehr als 12 Jahren war Plusnet (damals noch QSC) einer der Pioniere in Deutschland, die auf volle Digitalisierung in der Telefonie setzten. Im Laufe der Jahre wurde die TK-Anlage weiterentwickelt und mehrfach preisgekrönt.

Die aktuelle Plusnet-Cloud-TK-Anlage „Tengo Centraflex“ bietet demnach eine ausgereifte Lösung mit vielen Möglichkeiten und liefert IP-Telefonie in bester Qualität. Die Nutzerführung ist so intuitiv, dass die Anwendung vom Nutzer selbst installiert werden kann.

Buchen können Unternehmen diese Lösung ab drei Monaten Mindestvertragslaufzeit. Der Preis variiert nach Vertragsdauer, Lizenzart (s.o.) und Anzahl der Anschlüsse – beträgt aber in jedem Fall nur wenige Euro pro Nebenstellenanschluss und Monat. Dabei bietet Plusnet die Lizenz bereits ab einem Arbeitsplatz an – und damit für Unternehmen jeder Größe. Erhältlich ist die Lösung über Plusnet-Vertriebspartner, also in der Regel TK-Fachhändler.

Weitere Informationen auf der Plusnet-Website

Kontaktformular


Autor des Beitrags: Fabian Zürz & Christian Rebhan

Fabian Zürz. Bild: © Privat.

Fabian Zürz.

Bild: © Privat.

Fabian Zürz und Christian Rebhan sind als Produktmanager bei der EnBW-Tochter Plusnet GmbH tätig und schwerpunktmäßig für die cloudbasierte Telefonanlage Tengo Centraflex zuständig.

Fabian Zürz (Jg. 1984) absolvierte eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration. Ab 2007 arbeitete der gebürtige Hannoveraner bei der QSC AG in Hamburg als Experte für IP-Telefonie. Er blieb dem Unternehmen treu, als QSC ihre Telekommunikationssparte in die Plusnet GmbH auslagerte und diese Tochterfirma im Sommer 2019 an EnBW verkaufte. Fabian Zürz verbringt seine Freizeit am liebsten mit Fußballspielen, Radfahren und Musik hören.

Christan Rebhan. Bild: © Privat.
Christan Rebhan. Bild: © Privat.

Christian Rebhan (Jg. 1969) wuchs in Leichlingen bei Köln auf. Er studierte Elektrotechnik in Wuppertal und kam 2005 zur QSC AG in Köln. 2014 wechselte er zu Unitymedia, dann zu Kapsch BusinessCom. Bei beiden Unternehmen betreute er als Produktmanager Cloud-TK-Anlagen, bei Kapsch zusätzlich Session Border Controller. Seit Januar 2019 ist er bei der Plusnet GmbH tätig. Als Hobbies nennt er: Radfahren, Reisen, Wandern und Tauchen.