Fragen Sie uns
Case Study – 29.06.2020

Kundennähe heute:
Lokal präsent und digital vernetzt

W.I.R. Personaldienstleistungen GmbH & IRW-Industrieservices GmbH

Als Traditionsunternehmen mit über vierzig und dreißig Jahren Erfahrung sind W.I.R. Personaldienstleistungen und die Schwester IRW-Industrieservices exzellent vernetzt. Dabei entscheiden auch im digitalen Zeitalter Kundennähe und lokale Präsenz über den Erfolg. Kommunikationslösungen von Plusnet unterstützen die Gruppe, effektiv im Verbund zusammenzuarbeiten.

Leistungen im Überblick

  • IP-MPLS-VPN mit 24×7-Netzüberwachung und flexibler Bandbreite
  • IP-Telefonie mit Anschluss an das Plusnet NGN
  • Externer Zugriff über Mobilfunkrouter

Der sichere Weg ins IP-Zeitalter

TELCAT MULTICOM ist ein Infrastrukturspezialist mit 35 Jahren Erfahrung im Markt. Das Systemhaus hat seine Ursprünge in der klassischen TK-Welt und versteht sich heute als „One-Stop-Shop“ für alle Kommunikationsanforderungen: „Unsere Kunden wollen einen Anbieter für alle Lösungen, angefangen von einer einfachen Datenleitung, über die Telefonanlage, bis hin zur komplexen Unternehmensvernetzung mittels MPLS-basierter VPNs“, beschreibt Stefan Burdack, Bereichsleiter Netzdienste bei der TELCAT, die Basis des Geschäftsmodells. Seit über zwölf Jahren setzt der TK-Spezialist bei seinen Kunden Technologien und Lösungen von Plusnet ein.

Kundennähe heute: Lokal präsent und digital vernetzt

Das digitale Rückgrat bei W.I.R. und IRW-Industrieservices bildet ein Netz verschlüsselter Datenverbindungen. Mit MPLS-Technologie verteilt das Virtual Private Network (VPN) die verfügbare Bandbreite nach Bedarf und sorgt für den reibungslosen und sicheren Austausch zwischen den Standorten. Die IP-Telefonanlage von Plusnet steuert dazu die Sprachkommunikation, die über das Next Generation Network von Plusnet verläuft.
Eine Besonderheit im Arbeitsalltag des Kunden sind die großen Datenmengen, die das VPN zuverlässig verarbeiten muss: Täglich gehen multimediale Ausschreibungen der betreuten Unternehmen und Bewerberunterlagen in den Niederlassungen ein. Hauptkanäle für den Austausch sind E-Mail, Internet sowie das Intranet der Gruppe. Ein Dokumenten-Management-System mit angeschlossenen Scannern digitalisiert und verwaltet die Personal- und Kundenakten. Auf dieser Infrastruktur steuern digitale Workflows die Kommunikation zwischen den Niederlassungen und den Kompetenzzentren für Bewerber-, Personal- und Kundenverwaltung.
Das Plusnet-Netzwerk integriert außerdem externe Dienste und Zugänge. So sind andernorts betriebene Terminal-Server direkt angebunden. Mobilfunkrouter sorgen unterwegs und bei Kunden vor Ort für den Zugriff auf alle Ressourcen in der Terminal-Umgebung. Für Peter Friedrich, Leiter IT und Organisation bei W.I.R., war darum Zuverlässigkeit das entscheidende Kriterium beim Aufbau des Unternehmensnetzwerkes.

Digitaler Verbund statt Insellösungen

Der IT-Leiter beschloss, die IT der Gruppe weg von vielen kleinen Insellösungen hin zu einem zentralen Netzwerk zu entwickeln. Heute sind über 30 Standorte, einschließlich des Schwesterunternehmens IRW, über das IP-MPLS-VPN von Plusnet verbunden. Ausschließlich autorisierte Personen oder Standorte können über diese Netzinfrastruktur miteinander kommunizieren, Daten abfragen und austauschen.

Fixe Kosten, variable Bandbreite

Besonders wichtig für den Kunden: Die Bandbreite des VPN ist skalierbar. Je nach Mitarbeiterzahl der einzelnen Standorte hat Friedrich gemeinsam mit Plusnet die Leistung festgelegt, mit der die Daten übertragen werden sollen. Die Niederlassungen mit den meisten Mitarbeitern kommen in den Genuss der vollen Kapazität. „Ich kann jederzeit die Bandbreiten auf unsere Bedürfnisse hin anpassen und behalte dabei die volle Kostenkontrolle“, erklärt Friedrich.

Der Kunde

Die W.I.R. GmbH (Wirtschafts- und Industrie Reserve) bietet seit 1975 Personaldienstleistungen an und betreut Unternehmen und Bewerber aus allen Branchen. Das Schwesterunternehmen IRW Industrieservices GmbH ergänzt das Dienstleistungsportfolio zusätzlich für den Bereich Industrieservices. Beide Unternehmen sind an 30 Standorten im Bundesgebiet präsent.

„Bei anderen Providern kommen Sie morgens an ihren Arbeitsplatz und stellen fest, dass das Netz nicht läuft, rufen an, und erst dann macht sich der Provider daran, das Problem zu lösen. Das kann dauern. Bei Plusnet merken wir noch nicht mal, dass es vielleicht irgendwo Probleme gab.“Peter Friedrich Leiter IT und Organisation der W.I.R. GmbH

Kundenservice ganz persönlich

Überzeugt hat Friedrich auch der Kundenservice von Plusnet. Besonders die 24-Stunden-Netzüberwachung schätzt der IT-Experte. „Bei anderen Providern kommen Sie morgens an ihren Arbeitsplatz und stellen fest, dass das Netz nicht läuft, rufen an, und erst dann macht sich der Provider daran, das Problem zu lösen. Das kann dauern. Bei Plusnet merken wir noch nicht mal, dass es vielleicht irgendwo Probleme gab. Ausfälle einzelner Punkte werden sofort registriert, Fehler behoben, Daten umgeleitet – diese Zuverlässigkeit brauche ich für mein Netzwerk“, unterstreicht der IT-Leiter. Aber auch die persönliche Beratung möchte er nicht mehr missen: „Es ist einfach gut zu wissen, dass sich der Plusnet-Mitarbeiter persönlich um mein Problem kümmert und ich nicht von Hotline zu Hotline verwiesen werde.“

Sie haben
Fragen?

Ob es um Produkte, Partnermodelle oder Karriere geht – hier finden Sie den passenden Ansprechpartner.

Sprechen Sie uns an: